boo!

So... kleines Update.
Ich habe meine Blogsoftware auf Ghost umgestellt.
Ghost ist ein Kickstarterprojekt, das ziemlichen großen Empfang gefunden hat und im Frühling gefundet wurde. Nun wurde vor ein paar Tagen die erste Version für die Öffentlichkeit freigegeben und ich habe sie gleich mal installiert und getestet.
Warum übernehme ich Ghost nun also?

  1. Ich hasse Wordpress. Es ist überladen, eher ein CMS, voll mit Bugs und ich wollte es nie verwenden, hatte aber bisher keine richtige Alternative gefunden.
  2. Ghost ist schlank. Bei Ghost habe ich einen Blog. Nichts weiter. Aber es fehlen einem dafür auch keine Funktionen. Zumindest werden sie das nicht, einiges wird noch in zukünftigen Versionen kommen und ansonsten hat man dann ja immer noch Plug-ins.
  3. Ich kann wieder schreiben. Zum einen weil der Editor echt schön ist und das Markdown gut funktioniert und zum anderen weil ich zwar in letzter Zeit ab und zu mal eine Idee für etwas zum schreiben hatte, doch dann aber immer wegen Wordpress daran gescheitert bin. Denn ich hatte mir vor einiger zeit in den Kopf gesetzt eine Blogsoftware selber zu schreiben. Immer wenn ich dann eine Idee für einen Artikel hat, wollte ich erstmal meine Software fertig machen und habe mich da dann erstmal wieder drangesetzt. Da ich nicht wirklich wusste wo ich am besten anfange und alles nach ziemlich viel zu tun aussah, verlor ich jedes Mal schnell wieder die Motivation und die Artikel kamen nie zustande.
  4. Javascript. Nein nicht den Mist fürs Frontend, so dass man Content erst bei aktiviertem JS sehen kann oder andere Gräueltaten wie Animationen die CSS genausogut erledigen kann, sondern Javascript im Backend. NodeJS. Ich habe mich in NodeJS verliebt und auch wenn ich jetzt genug Leute kenne die rummeckern würden, dass Node jawohl keine gute/schnelle/hippe Sprache sei und von den Illuminaten geschaffen wurde um Elend auf die Erde zu bringen: Ich kann in den Code schauen und, wenn Ghost soweit ist, eigene Plugins oder ähnliches schreiben wenn ich diese benötige.

Ich habe noch vor das Template/Design ein wenig nach meinen Wünschen abzuändern.
Das mitinstallierte ist zwar bereits erstaunlich elegant aber man will ja etwas persönliches haben.
(Werde was das angeht aber denke ich auch nicht zu viel abändern)

Desweiteren habe ich fast alle von den wenigen alten Posts nicht mit rübergenommen, da ich nicht denke dass die noch gebraucht werden... (Der mit der Namensgebung ist ja noch relativ aktuell nachdem ich ihn updatetetete)

Insofern hoffe ich dann darauf endlich wieder öfter zu schreiben (ich weiß, ich sag das andauernd u.u) und zufrieden mit der Software auf meiner Seite zu sein.

Hiyaa!~

comments powered by Disqus